Feuerwerk fotografieren – Tipps für Silvester

Mindestens einmal im Jahr bietet sich einem ja ein großes Feuerwerk zu Silvester. Aber viele fragen sich: „Feuerwerk fotografieren? Wie macht man das am besten?“ Damit du von Anfang an bessere Feuerwerk Fotos hinbekommst, will ich dir meine Tipps mit auf den Weg geben.

Doch zuerst:
Disclaimer – Werbung
: Ich stelle hier ausschließlich Produkte vor, die ich selbst getestet habe und liefere zu 100 % meine eigene Meinung. Ich nehme an Affiliate-Programmen teil und mache sämtliche damit verbundene Maßnahmen eindeutig kenntlich. Dieser Artikel beinhaltet unbezahlte Werbung. Volle Transparenz!

Feuerwerk fotografieren mit Langzeitbelichtung

Feuerwerk fotografieren

Um den ganzen Flug einer Rakete oder von Feuerwerk im Bild festhalten zu können müssen wir Langzeitbelichtungen fotografieren. Nur mit einer Belichtungsdauer von ca. 2 – 20 s können wir den gesamten Flug und die Explosion am Himmel festhalten.

Aber was gibt es sonst so zu beachten und welche Einstellungen sind die richtigen an der Kamera? Das ist gar nicht so schwierig!

Wenn du lieber die Zusammenfassung des Beitrags als Video schauen möchtest kannst du hier tun:

https://youtu.be/7zCFh3Ift48h

Dieses Video ansehen auf YouTube.

Stativ verwenden

Wie immer bei Langzeitbelichtungen gilt auch beim Fotografieren von Feuerwerk: Verwendet ein Stativ! Man braucht für Belichtungszeiten von einigen Zehntel-Sekunden bis hin zu Sekunden oder Minuten einfach ein Stativ oder eine feste Ablage für die Kamera, damit das Bild nicht verwackelt! Ein günstiges Stativ, das auch mir gute Dienste leistet ist folgendes hier:

https://amzn.to/2zS4Bfs

Stabi und Stativ, das geht schief!

Zugegeben, ich bin wohl nicht der beste Dichter, aber vielleicht hilft euch diese Eselsbrücke. Generell gilt beim fotografieren mit Stativ: Bildstabilisator der Kamera/Objektiv ausschalten. Falls ihr das vergesst, kann es sein, dass die Kamera eine vermeintliche Bewegung stabilisieren möchte, die gar nicht da ist. Die Folge davon in ein verwackeltes Bild.

Volle Kontrolle für dein Bild: Der Manuelle Modus

Damit du bei so schwierigen Lichtbedingungen wie beim Feuerwerk fotografieren gute Ergebnisse bekommst, ist es ratsam im manuellen Modus zu fotografieren. Das ist auch gar nicht so schwierig wie die meisten denken.

Der Manuelle Modus gibt dir lediglich alle Optionen die Belichtung für dein Bild manuell einzustellen. Die Möglichkeiten die Belichtung zu ändern sind:

  • Blendenöffnung (f 4.0, f 8.0,…): Wie viel Licht kommt durch das Objektiv
  • Belichtungszeit (10 s, 1/100 s, 1/320 s, …): Wie lange kommt Licht auf den Sensor
  • ISO (100, 640, 3200, …): Wie stark wird das Licht verstärkt

Für den Anfang würde ich folgende Einstellungen zum fotografieren von Feuerwerk wählen:

  • ISO 100 oder 200: So gering wie möglich, da höherer ISO zu mehr Rauschen im Bild führt
  • Blendenöffnung von f 8.0 bis f 10: Je höher die Zahl desto weniger Licht kommt zwar auf den Sensor, aber desto größer ist auch der Schärfebereich des Bildes.
  • Belichtungszeit von 2 – 20 s: Je nachdem wie hoch die Rakete steigt, oder wie viel man vom ganzen Flug fotografieren will, wird man bei einer Belichtungszeit von 2 bis 20 s landen.

Welches Objektiv?

Falls du die Wahl zwischen verschiedenen Objektiven hast würde ich ein sehr weitwinkeliges Objektiv empfehlen. Falls du nur ein Zoom-Objektiv hast, stell es einfach auf den kleinsten Millimeterwert. Je weniger mm Brennweite desto weitwinkliger. Warum das ganze?

Je näher du an der Flugbahn der Rakete dran bist, desto weitwinkeliger muss dein Objektiv sein, damit du die gesamte Flugbahn abbilden kannst. Ganz einfach.

Manuell fokussieren bei Dunkelheit

Wenn es sehr dunkel ist funktioniert der Autofokus der Kamera vermutlich nicht mehr gut. Deswegen besser gleich den manuellen Fokus nutzen. Dabei gibt es je nach Kamera- und Objektivhersteller verschiedene Möglichkeiten.

Die gängigsten Möglichkeiten:

  • Wenn du auf deinem Objektiv eine Skala hast, stell diese auf die liegende 8 (Unendlichzeichen) oder kurz davor. Damit sollte alles in der Ferne scharf sein.
  • Wenn du diese Skala nicht hast (Sony-Objektive) kannst du zum Beispiel das Fokuspeaking bei Sony-Kameras nutzen. Die Kamera wird dir dabei scharfe Objekte farbig einfärben

Mehr dazu findest du auch in meinem Beitrag zur Milchstraße-Fotografie:

Funk-, Fern- oder Selbstauslöser

Bei Langzeitbelichtungen sollte nach Möglichkeit nicht unmittelbar ausgelöst werden sondern entweder zeitverzögert über den Selbstauslöser oder über eine entkoppelte Verbindung zur Kamera. So minimiert man zusätzlich das Risiko des Verwackelns.

3 Kleine Bonustipps

Sicherheit

In der Nähe von Feuerwerk hat die eigene Sicherheit die höchste Priorität. Also schau auch mal weg vom Kameradisplay und kuck was um dich herum passiert. Kein Foto der Welt ist einen Unfall mit Feuerwerk wert!

Kälte und Akkus

Vor allem an Silvester ist es oft relativ Kalt. Kälte und Akkus vertragen sich nicht so gut. Nimm am besten noch Zusatzakkus oder eine Powerbank mit. Nicht dass du auf dem Höhepunkt des Feuerwerks keinen Saft mehr hast!

Taschenlampe

Denk auch dran eine Taschenlampe mitzunehmen, damit du dich komfortabel und sicher in der Dunkelheit bewegen und vorbereiten kannst. Ein echter Tipp sind Stirnlampen mit zusätzlichem Rotlicht. Das Rotlicht beeinträchtigt deine Nachtsicht nämlich nicht so stark wie weißes Licht. Ich selbst nutze diese Lampe:

https://amzn.to/2SrJCbM

Wenn du Einblicke in meine Arbeit sehen möchtest, oder Fragen hast, schau auf meinen Social Media Profilen vorbei.
Ich freu mich auf deinen Besuch:

Instagram: @pixelundspaetzle
Youtube: pixel-und-spaetzle
Youtube2: spÄtzle – to go
Twitter: @pixel-und-spaetzle.de
EyeEm: @pixelundspaetzle

Du möchtest wissen womit ich fotografiere und filme, oder diesen Blog einfach ein bisschen unterstützen? Dann Click the Link! Bei den Links handelt es sich um Affiliate-Links. Bei einem Kauf erhalte ich eine Provision. Dir entstehen dadurch keinerlei Mehrkosten beim Kauf. Du würdest mich dadurch aber sehr unterstützen!

Meine Kamera: https://amzn.to/2z9pYcP
Mein Hauptobjektiv:
https://amzn.to/2QF9cJ8
Mein Weitwinkelobjektiv:
https://amzn.to/2zQBsS8
Mein Kamerarucksack:
https://amzn.to/2Q3p9w1
Mein Mikrofon:
https://amzn.to/2QDrVF9
Mein Hauptstativ:
https://amzn.to/2zS4Bfs
Mein Polfilter:
https://amzn.to/2z6P9MW
Meine Actioncam:
https://amzn.to/2RPT8o9
Meine Speicherkarten:
https://amzn.to/2B4UlTg

Schreibe einen Kommentar